Unser Traum von der belebten Fußgängerzone

0
91
Schön - aber einsam: Müllheims Innenstadt
Schön - aber einsam: Müllheims Innenstadt

Was ist bloß mit Müllheims Herzstück los? Wann immer wir durch die Fußgängerzone unserer Kleinstadt laufen, finden wir vor allem eins: eine traurige, leere, Einöde. Neulich, samstagabends gegen 21 Uhr waren wir die einzigen Menschen, die durch die leblose Stadtmitte spaziert sind. Dabei hat das Zentrum doch so viel Potenzial, ist so hübsch anzusehen, so schöne Plätze, Häuser und Ecken, die abends mit schöner Stimmung gefüllt werden könnten.

Auchs tagsüber ist – die Müllheimer wissen es selbst – in der Fußgängerzone nicht viel mehr los. Wie denn auch – wo dort kaum Geschäfte angesiedelt sind, durch die man bummeln könnte.

Wer macht was draus?

Und so fragen wir uns: Wer macht endlich was aus Langweiligenhausen, pardon, aus Müllheims schöner Innenstadt?

Die Nutzer unserer Facebookseite “Liebes Müllheim” haben auf all Fälle schon massig Ideen, was der Fußgängerzone helfen könnte. Einen Weinbrunnen zum Beispiel könnten sich viele Müllheimer abends auch in unserer Weinstadt vorstellen.

Schön - aber einsam: Müllheims Innenstadt
Schön – aber einsam: Müllheims Innenstadt

“Es wäre ein tolles Highlight für Eure Besucher – um die Stadt und seine Bewohner kennen zu lernen”, schreibt Elke auf unserer Facebookseite zum Thema Weinbrunnen. “Weil das zu einem Weinanbaugebiet wie Müllheim einfach dazugehört. Für Touristen, für Einheimische”, schreibt Nutzerin Sandra. Melli meint: “…weil dann endlich mal was los wäre und man bei schönem Wetter gemütlich ein, zwei Schorle trinken könnte. Das wäre zu schön!” Ein Weinbrunnen in Müllheim, ob das wirklich funktionieren kann? Nutzer Manuel ist kritisch, “Kann mir nicht vorstellen das das klappt in Müllheim…” Aber ein ist sicher: Er würde der Fußgängerzone abends neues Leben einhauchen.

Neue Läden für die Fußgängerzone?

Freies Ladengeschäft

Neues Leben, das auch tagsüber dringend gebraucht wird: Unser Facebook-Post zu einem leerstehenden Ladengeschäft in der Fußgängerzone hat in den sozialen Medien viel Diskussion ausgelöst. Was sich die Müllheimer in das kleine Ladengeschäft neben Intersport Haas wünschen, hatten wir gefragt. Auch in der Markgräfler-Gruppe, die unseren Beitrag geteilt hat, wurde zum Thema Ladensterben und den passenden Lösungen diskutiert. Die Antworten sind kreativ, und auch nahe liegend: Schöne Cafés oder Bars, in denen man abends gemütlich draußen sitzen kann wünschen sich die Müllheimer. Dazu Läden, die uns motivieren, auch wirklich die Fußgängerzone zu besuchen. Beispiel-Wünsche der Facebook-Nutzer: ein Handarbeitsladen, auf vielfachen Wunsch ein Unverpackt-Laden, ein Modeschmuck-Laden, ein Rockabilly-Kleidergeschäft, ein Outlet-Center, eine Parfümerie, oder eben ganz einfach Läden, die Menschen aus Müllheim und dem ganzen Umland anziehen könnten: H&M, Depot, Esprit und andere beliebte Modeketten.

Bleibt die Frage, wer zum richtigen Zeitpunk den richtigen Anfang macht. Das von uns gezeigte leerstehende Ladengschäft ist inzwischen vermietet – vielleicht wird den Müllheimern ja wenigstens schonmal einer ihrer Wünsche erfüllt? Wir geben’s Träumen nicht auf.

Schön - aber einsam: Müllheims Innenstadt
Schön - aber einsam: Müllheims Innenstadt
Schön - aber einsam: Müllheims Innenstadt

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte hier kommentieren!
Bitte hier Ihren Namen eintragen